Wir möchten euch heute zu unserer neuen Interviewserie rund um Team ZODIACS begrüßen. Diese wird in Zukunft immer unter dem Titel “Unsere drei ???” erscheinen. In den Interviews werden wir eSport relevante Fragen stellen, ebenso aber auch persönliche Themen ansprechen.

Zu Beginn dieser Serie haben wir Alexander “nOose“ Rennemann bei uns. Alexander ist  Spieler unseres Rainbow Six Siege Pro Teams und hat sich bereit erklärt mit uns das erste Interview zu führen. Wir sprechen mit ihm heute über das letzte Match gegen ComeBack, über die kommenden Gegner und das Team.

 

GinO: Hallo Alexander, wir erinnern uns gerne an das Spiel gegen ComeBack, in dem Ihr mit einem  5:3 den Sieg für uns errungen habt. Wie hast Du das Match aufgenommen, bzw. wie bewertest Du die Leistung deines Teams in diesem spannenden Match?

 

nOose: Hey GinO,  …überraschend! Alles in allem ein gelungener Auftakt in die Gruppenphase der SLS#5. In dem Match gegen Comeback sind wir als “Underdog” ins rennen gegangen. Wir sind ein relativ frisches Team, dass noch nicht wirklich auf sich aufmerksam gemacht hat. Trotzdem haben wir auf Coastline eine gute Figur abgegeben. Die Map war auch für uns alles andere als Routine. Auf Coastline haben wir uns nur in Form von einem Strattalk und zwei Scrims für den Notfall vorbereitet.

 

GinO: Am 21.02.2018 geht es für Euch in der SLS#5 weiter und Ihr müsst erneut gegen ComeBack spielen. Glaubt Ihr, dass es dieses mal schwieriger wird den Sieg gegen Comeback zu erringen?

 

nOose: Definitiv. Comeback wird sich nach der Niederlage auf Coastline gut auf das Match vorbereiten. Am ersten Spieltag schien es, als würde man uns nicht als wirklichen Gegner sehen. Vielleicht auch nicht bewusst. ComeBack hat sich bei der SLS schon des öfteren beweisen können. In der SLS #3 waren sie im Halbfinale und haben letztendlich Platz 4 erreicht. Als “unbeschriebenes Blatt” haben wir nichts vorzuweisen. Ich denke, dass hat uns im ersten Match einen kleinen Vorteil gegeben.

 

GinO: Zuletzt würde ich gerne von dir wissen, ob Du und Dein Team spezielle Rituale oder Angewohnheiten habt, bevor Ihr in ein offizielles Match geht?

 

nOose: Rituale wird man das nicht nennen können. Ich denke jeder Spieler macht sich vor einem offiziellen Match auf seine ganz individuelle Art und Weise warm. Viele Spieler nutzen dafür Terrorist Hunt. Ich persönlich versuche vorher den Kopf frei zu bekommen. Einfach was anderes machen…  Am besten fühle ich mich immer, wenn ich an dem Tag so wenig Rainbow wie möglich spiele. Einfach über den Tag hinweg anders beschäftigen. Eine Stunde vor Matchbeginn dann ein bisschen Aim Booster und ein paar Runden Terrorist Hunt.

 

GinO: Das war ein sehr aufschlussreiches Interview, ich danke dir für deine Zeit nOose und wir wünschen dir und dem Team weiterhin eine erfolgreiche Season.  Die letzten Worte übergebe ich an dich.

 

nOose: Auch ich danke, für das nette Gespräch mit Dir. In diesem Sinne ein fettes DANKE, an alle die uns bei der SLS#5 anfeuern und unterstützen. Wir freuen uns auf ein paar, hoffentlich schöne Maps in dem rest der Gruppenphase. #chickenwins